Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2005

22:49 Uhr

Heimpleite für Berlin

Ice Tigers kehren an DEL-Spitze zurück

Eindrucksvoll haben die Nürnberg Ice Tigers ihre alte Tabellenposition wieder eingenommen. Die Eishockey-Cracks der Frankfurt Lions hatten keine Chance.

HB BERLIN. Die Nürnberg Ice Tigers haben sich an die Spitze der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zurückgekämpft. Den Franken gelang am Freitagabend ein 7:2 (0:1, 4:1, 3:0)-Heimsieg über Titelverteidiger Frankfurt Lions. Sie profitierten dabei von der 3:4 (0:2, 1:1, 2:1)-Niederlage der Kölner Haie bei den Adler Mannheim.

Nürnberg ist mit 76 Punkten wieder Tabellenführer vor Köln (74) und dem ERC Ingolstadt (70). Der behauptete sich bei den Krefeld Pinguinen mit 3:2 (0:1, 1:1, 1:1) und machte zwei Positionen gut.

Der bisherige Dritte Eisbären Berlin patzte. Eine herbe 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)-Heimpleite gegen die Iserlohn Roosters ließ die Eisbären auf Rang vier abrutschen.

Die DEG Metro Stars verloren gegen die Kassel Huskies 4:5 nach Penaltyschießen. Mit 7:1 fertigten die Augsburger Panther den EHC Wolfburg ab. Bereits am Donnerstag hatten sich die Hamburg Freezers zu Hause von Schlusslicht Hannover Scorpions mit 3:4 überraschen lassen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×