Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2008

10:49 Uhr

Hockey EM

DHB-Herren haben EM-Titel im Visier

Bei der Hallen-Europameisterschaft in Jekaterinenburg haben Deutschlands Hockey-Herren mühelos das Endspiel erreicht. Dort trifft die B-Auswahl des DHB am Sonntag auf Gastgeber Russland.

Auch ohne die Freiluft-Weltmeister trumpfen die deutschen Hockey-Herren bei der Hallen-Europameisterschaft im russischen Jekaterinenburg groß auf. Souverän hat das deutsche Team das EM-Finale erreicht. Zum Ende der Vorrunde am Samstagmorgen setzte sich der Titelverteidiger mit 7:2 (4:0) gegen die Schweiz durch und sicherte sich verlustpunktfrei den Gruppensieg. Anschließend gab es im Halbfinale gegen Spanien einen ungefährdeten 8:1 (6:0)-Erfolg. Endspielgegner am Sonntag (11.45 Uhr) ist Russland. Die Gastgeber besiegten Österreich in der Vorschlussrunde mit 5:4 (4:4, 2:2) nach Verlängerung.

Herausragender Spieler in der Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) war am Samstag der Düsseldorfer Alexander Otte, der gegen die Schweiz drei und gegen Spanien sogar vier Tore erzielte. Insgesamt hat der 25-Jährige nun zwölf Turniertreffer auf dem Konto.

Trainer Fried zeigt sich selbstbewusst

"Wenn wir unsere Leistung am Sonntag wiederholen können, werden wir auch das Endspiel gewinnen", meinte Trainer Volker Fried: "Wir haben in der Vorbereitung 4:1 gegen Russland gewonnen."

Der DHB tritt bei der Hallen-EM nur mit seiner zweiten Garde an. Der A-Kader bereitet sich zeitgleich in Südafrika auf die Olympia-Ausscheidung in Japan (5. bis 13. April) vor. Auch Bundestrainer Markus Weise ist mit seinen Top-Spielern am Kap und wird in Russland von seinem Assistenten Fried vertreten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×