Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2010

09:16 Uhr

Hockey EM

Junge Hockey-Herren kämpfen um Hallen-EM-Titel

Bei der heute beginnenden Hallen-Europameisterschaft im niederländischen Almere tritt das deutsche Hockey-Team mit einer Perspektivmannschaft an, will aber dennoch Titel Nummer 13.

Die deutschen Hockey-Herren wollen den Hallen-EM-Titel verteidigen. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Die deutschen Hockey-Herren wollen den Hallen-EM-Titel verteidigen. Foto: Bongarts/Getty Images

Während sich das A-Team im südafrikanischen Bloemfontein auf die Weltmeisterschaft im März in Indien vorbereitet, muss ein junges Perspektivteam bei der Hallen-Europameisterschaft von heute bis Sonntag im niederländischen Almere die Erfolgsserie des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) verteidigen. Bei bislang 13 Turnieren stand das DHB-Team stets im Finale und gewann zwölf Mal den Titel. Die bislang einzige Endspielniederlage gab es vor zwei Jahren gegen Russland.

Erste Bewährungschance für Nachwuchsspieler

Auch da trat Deutschland bereits überwiegend mit einer Auswahl aus Hallenspezialisten an. Seit diesem Jahr verzichtet der DHB bei Hallenturnieren völlig auf A-Kaderspieler und gibt stattdessen jungen Nachwuchskräften die Chance, sich international zu bewähren. Das im Schnitt nur 20 Jahre alte Team wird von Junioren-Bundestrainer Jamilon Mülders betreut.

"Von der Selbstverständlichkeit des Hallentitels müssen wir uns verabschieden", sagt der Berliner, "das hat nicht mehr oberste Priorität, wir wollen in erster Linie, dass die jungen Talente Erfahrungen sammeln." Ziel ist das Erreichen des Halbfinales. Minimalziel für die Mannschaft muss Platz sechs sein, der zur Teilnahme an der Hallen-WM im Februar 2011 in Posen berechtigt.

Gegner für das deutsche Team in der Vorrundengruppe B sind Tschechien (Freitag, 13.45 Uhr), Österreich (heute, 17.40 Uhr) und die Niederlande (Samstag, 12.15 Uhr), deren Hallenteams alle von deutschen Trainern betreut werden. "Wir können uns eventuell die Pfoten verbrennen und nur Vorrundendritter werden", sagt Mülders.

Bei der Generalprobe, einem Turnier Anfang Januar in Leipzig, belegte Deutschland hinter Tschechien und den Niederlanden nur den dritten Platz.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×