Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

21:45 Uhr

Junge Garde überzeugt

Ein Sieg für das Selbstvertrauen

Gegen Tschechien konnten die deutschen Handballer neues Selbstbewusstsein für das WM-Auftaktspiel am Sonntag tanken. Allerdings muss Trainer Heiner Brand um die Turnierteilnahme von Oleg Velyky bangen.

HB ROTENBURG/FULDA. Der Olympia-Zweite gewann am Mittwochabend in Rotenburg/Fulda den ersten von zwei Vergleichen gegen Tschechien mit 36:26 (17:14). Vor 2200 Zuschauern in der ausverkauften Meirotels-Halle war der junge Magdeburger Yves Grafenhorst (6) bester Torschütze beim Gastgeber. Am Donnerstag (20.00 Uhr) bestreitet die Auswahl des Deutschen Handball- Bundes (DHB) in Berlin erneut gegen Tschechien die WM-Generalprobe.

Im vorletzten Testspiel vor der WM in Tunesien von Sonntag bis zum 6. Februar musste Bundestrainer Heiner Brand schweren Herzens auf Velyky verzichten. Der Rückraumspieler aus Essen laboriert an einer Magen-Darm-Grippe und muss um seine Teilnahme am WM-Turnier bangen.

Einen weiteren Rückschlag erlitt die deutsche Mannschaft durch den Ausfall von Holger Glandorf, der sich in der 20. Minute kurz nach seiner Einwechslung am Rücken verletzte. Der Nordhorner Rückraumspieler musste in der Kabine behandelt werden und kehrte nicht wieder auf das Spielfeld zurück. Eine erste Diagnose ergab eine Stauchung der Lendenwirbelsäule, die die WM-Teilnahme des 21-Jährigen jedoch nicht gefährdet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×