Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2014

14:36 Uhr

Klinikaufenthalt

Ex-Schwimmer Thorpe hat Depressionen

Der Manager des fünfmaligen Schwimm-Olympiasiegers Ian Thorpe bestätigt, dass sein Schützling in einer Klinik wegen Depressionen behandelt wird. Der Athlet wurde verwirrt von der Polizei aufgegriffen.

Ian Thorpe hatte bereits in seiner im vergangenen Jahr veröffentlichten Autobiografie erklärt, an „lähmender Depression“ gelitten zu haben. AFP

Ian Thorpe hatte bereits in seiner im vergangenen Jahr veröffentlichten Autobiografie erklärt, an „lähmender Depression“ gelitten zu haben.

SydneyDer fünfmalige Schwimm-Olympiasieger Ian Thorpe wird nach Angaben seines Managers wegen Depressionen in einer Klinik behandelt. Zuvor war Thorpe orientierungslos und verwirrt am Montagmorgen in Sydney von der Polizei aufgegriffen worden. Der 31-Jährige habe nach einer Schulterverletzung unter dem Einfluss von Antidepressiva und Schmerzmitteln gestanden, sagte sein Manager James Erskine der australischen Nachrichtenagentur AAP.

Anwohner des Hauses von Thorpes Eltern im Südwesten Sydneys hatten die Polizei alarmiert und von einem Mann berichtet, der angeblich in einen Van einbrechen wollte. Thorpe wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht und später in eine Reha-Klinik verlegt. Nach Polizeiangaben gibt es derzeit keine weiteren Ermittlungen.

Symptome einer Depression

Müdigkeit

Deutliche Geschlechtsunterschiede finden sich bei der sogenannten unipolaren Depression, von der Frauen doppelt so häufig betroffen sind wie Männer. Diese Form ist gekennzeichnet durch Symptome wie verminderten Antrieb oder gesteigerte Müdigkeit, ...

Depressive Stimmung

... depressive Stimmung in einem ungewöhnlichen Ausmaß, die fast jeden Tag mindestens über zwei Wochen hinweg auftritt, ...

Keinerlei Freude

...Verlust an Interessen, keinerlei Freude mehr an Tätigkeiten, die einem früher mal Spaß und Befriedigung gebracht haben, ...

Selbstvertrauen

...Verlust des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls sowie Selbstvorwürfe und Selbstzweifel,...

Konzentration

...Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Appetitverlust oder gesteigerter Appetit.

(Quelle: Ursula Nuber, "Wer bin ich ohne dich?", Campus-Verlag)

Erst am vergangenen Freitag hatte Thorpes Management Medienberichte dementiert, wonach sich der Australier wegen Depression und Alkoholmissbrauchs in eine Entzugsklinik begeben habe. Thorpe hatte in seiner im vergangenen Jahr veröffentlichten Autobiografie eingeräumt, in der Vergangenheit an „lähmender Depression“ gelitten zu haben. Der Ex-Star gab auch zu, sein Scheitern in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London nicht verkraftet zu haben. Im vergangenen Jahr musste Thorpe die Hoffnung auf einen Start bei den Commonwealth-Spielen 2014 wegen seiner lädierten Schulter aufgeben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×