Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2008

15:39 Uhr

Langlauf International

Hjelmeseth siegt, Bauer führt in der Gesamtwertung

Der Tscheche Lukas Bauer geht als klarer Spitzenreiter ins Finale der Tour de Ski der Langläufer. Auf der siebten von acht Etappen landete er auf Platz sieben, der Norweger Oddbjörn Hjelmeseth siegte.

Der Tscheche Lukas Bauer geht als klarer Favorit auf den Gesamtsieg und als souveräner Spitzenreiter ins Finale der Tour de Ski der Langläufer. Auf der siebten von acht Etappen landete er beim 20-km-Massenstartrennen von Val di Fiemme auf Platz sieben. Es siegte der Norweger Oddbjörn Hjelmeseth vor seinem Landsmann Jens Arne Svartedal. Franz Göring (Zella-Mehlis) landete als Dritter mit 3,2 Sekunden Rückstand auf dem Podest.

"Das ist doch ein versöhnlicher Abschluss für eine Tour, die nicht ganz nach unseren Wünschen gelaufen ist. Und in der Gesamtwertung geht nach vorn noch was", erklärte Göring. Das starke deutsche Tagesergebnis komplettierten Axel Teichmann als Fünfter und Tour-Titelverteidiger Tobias Angerer auf Platz neun.

In der Gesamtwertung ist der diesmal mit verwachsten Ski nur auf Platz 21 gelandete Rene Sommerfeldt als Neunter weiter bester Deutscher - allerdings hat er schon 3:33,4 Minuten Rückstand auf den überlegenen Spitzenreiter Bauer. Teichmann liegt auf Platz zehn, Göring ist Zwölfter, Angerer belegt Position 15. "Von da wollen wir uns nach vorn arbeiten, damit wir uns mit einem guten Gefühl aus der Tour verabschieden können", erklärte Jochen Behle. Der Rückstand auf einen Podestplatz beträgt für seine Läufer nur gut eine Minute und beim Berglauf auf dem Alpinhang Alpe Cermis mit durchschnittlich 14 Prozent Steigung geht es laut Göring "um Minuten, nicht Sekunden."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×