Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2006

12:43 Uhr

Langlauf Weltcup

Angerer gewinnt Langlauf-Weltcup in Val di Fiemme

Skilangläufer Tobias Angerer hat beim Weltcup in Val di Fiemme im 30-km-Massenstartrennen seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Der 28-Jährige verwies den Russen Jewgeni Dementjew auf den zweiten Rang.

Den vierten Saisonsieg feierte der deutsche Skilangläufer Tobias Angerer beim 30-km-Massenstart im italienischen Val di Fiemme. Der 28-Jährige vom SC Vachendorf setzte sich in der freien Technik im Endspurt mit 0,3 Sekunden Vorsprung auf den Russen Jewgeni Dementjew durch. Weitere drei Zehntelsekunden zurück wurde der Italiener Pietro Piller Cottrer Dritter.

"Es war ein sehr schnelles Rennen. Ich bin über mein Ergebnis überrascht, denn ich komme ja direkt aus dem Trainingslager", meinte Angerer zufrieden und fügte hinzu: "Auf dem letzten Kilometer bin ich kaum zu schlagen. Ich habe großes Selbstvertrauen für Olympia."

Der Vizeweltmeister baute nach dem kräftemäßigen Einbruch beim Weltcup in Tschechien vor dem Jahreswechsel und folgender Rennpause nun mit seinem insgesamt fünften Weltcup-Erfolg den Vorsprung in der Gesamtwertung wieder aus.

Angerer führt mit 585 Punkten vor dem diesmal nicht angetretenen Tor Arne Hetland aus Norwegen mit 455 Zählern. Der Italiener Pietro Piller Cottrer wurde Dritter, der Oberwiesenthaler Rene Sommerfeldt Elfter. Jens Filbrich (Frankenhain), erstmals mit einer Sondergenehmigung für den Fall erhöhter Hämoglobinwerte ausgestattet, kam als 18. ins Ziel.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×