Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2009

13:48 Uhr

Langlauf Weltcup

Sommerfeldt fällt für Weltcup in Otepää aus

Ein Unfall beim Volleyballspielen kostet Rene Sommerfeldt die Teilnahme am Weltcup in Otepää. Claudia Nystad und Katrin Zeller können ebenfalls nicht nach Estland reisen.

Rene Sommerfeldt verletzte sich im Training. Foto: AFP SID

Rene Sommerfeldt verletzte sich im Training. Foto: AFP

Einen herben Rückschlag müssen die deutschen Skilangläufer vor dem Weltcup in Otepää hinnehmen. Rene Sommerfeldt wird verletzt fehlen. Der Gesamtweltcup-Zweite des Vorjahres knickte im Training beim Volleyballspiel um und verletzte sich am linken Sprunggelenk. Ob der Einsatz des Oberwiesenthalers bei der WM in Liberec (18. Februar bis 1. März) gefährdet ist, hängt vom Ergebnis weiterer medizinischer Untersuchungen ab.

"Die Verletzung kommt sicherlich zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Das einzig Positive ist, dass nichts gebrochen ist. Aber der Knöchel ist schon ganz schön dick, ich humple ziemlich durch die Gegend. Ich hoffe natürlich, dass ich schon bald wieder irgendwie in einen Langlaufschuh passe", sagte Sommerfeldt.

Auch Nystad und Zeller fehlen

Fehlen werden beim Weltcup in Estland auch Claudia Nystad (Oberwiesenthal) und Katrin Zeller (Oberstdorf). Nystad ist gesundheitlich angeschlagen, Zeller hat nach einer Grippe gerade erst wieder mit dem Training begonnen. Steffi Böhler (Ibach) wird nach ihrem Weltcup-Einsatz in Vancouver wie geplant eine Trainingspause einlegen.

Bundestrainer Jochen Behle kann in Otepää wieder auf die zuletzt gesundheitlich angeschlagenen Tobias Angerer und Franz Göring zurückgreifen und nominierte als Sommerfeldt-Ersatz Benjamin Seifert nach.

Das deutsche Aufgebot: Tobias Angerer (Vachendorf), Franz Göring (Zella-Mehlis), Jens Filbrich (Frankenhain), Axel Teichmann (Bad Lobenstein), Benjamin Seifert (Hammerbrücke), Tom Brunner (Girkhausen), Josef Wenzl (Zwiesel), Nicole Fessel (Oberstdorf), Manuela Henkel (Oberhof), Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×