Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2007

13:33 Uhr

Leichtathletik EM

Kappler springt exakt die EM-Norm

Punktlandung für Bianca Kappler. Die Weitspringerin landete bei den saarländischen Hallenmeisterschaften bei 6,55m und schaffte damit die EM-Norm. Das gelang auch Stabhochspringerin Julia Hütter (4,45m).

Bianca Kappler, Hallen-EM-Dritte im Weitsprung, ist bei den saarländischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten gleich in ihrem zweiten Wettkampf nach 16-monatiger Babypause zur Hallen-EM-Norm gesprungen. Die Rehlingerin, 2004 in Athen Olympia-Neunte, landete exakt bei den für die Titelkämpfe in Birmingham (2. bis 4. März) geforderten 6,55m. Auch die Stabhochspringerinnen Julia Hütter (Bruchköbel) und Silke Spiegelburg (Leverkusen) durften sich über die Norm-Erfüllung freuen. Die U23-EM-Dritte Hütter überquerte bei den Hessischen Titelkämpfen in Hanau 4,45m, Spiegelburg schaffte bei den Nordrhein-Meisterschaften 4,40.

Zwei weitere Normen für Birmingham wurden in Neubrandenburg erfüllt. Die EM-Fünfte Martina Strutz (Schwerin) erzielte 4,30m mit dem Stab, der EM-Dritten Petra Lammert (Neubrandenburg) gelangen im Kugelstoßen 18,14m.

Der ehemalige 400-m-Europameister Ingo Schultz hat derweil in seinem ersten Hallenrennen seit fünf Jahren auf Anhieb einen Sieg gefeiert. Der Leverkusener gewann bei den Nordrhein-Meisterschaften in der Halle seines Vereins über 200m in 21,39 Sekunden und will nun am 6. Februar beim Düsseldorfer Indoor-Meeting erstmals auch wieder die 400m unterm Dach in Angriff nehmen.

Schultz, Überraschungs-Vize-Weltmeister von 2001, hatte die komplette Saison 2005 wegen Fußproblemen verpasst und in seinem Comeback-Jahr 2006 die Qualifikation für die EM in Göteborg nicht geschafft.

Auf 1:48,91 Minuten steigerte Robin Schembera (Leverkusen) bei den Nordrhein-Titelkämpfen den deutschen Jugend-Hallenrekord über 800m von Sydney-Olympiasieger Nils Schumann (1:48,94).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×