Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.04.2006

11:09 Uhr

Leichtathletik Hallen-EM

Verspätete EM-Bronzemedaille für Mockenhaupt

Sabrina Mockenhaupt hat mit über einem Jahr Verspätung die Bronzemedaille der Hallen-EM 2005 über 3000m erhalten. Die ursprünglich zweitplatzierte Türkin Desalegn-Dengersa war nach einem Dopingvergehen gesperrt worden.

Verspätete Medaillenfreuden für Sabrina Mockenhaupt: Die Cross-Vize-Europameisterin hat nachträglich EM-Bronze über 3000m zugesprochen bekommen. Weil die ursprünglich zweitplatzierte Türkin Tezeta Desalegn-Dengersa des Dopings bei der Hallen-EM 2005 in Madrid überführt und rückwirkend gesperrt wurde, kam die zunächst auf dem vierten Rang platzierte Kölnerin zu ihrem zweiten internationalen Edelmetall.

Desalegn-Dengersa war bei dem Rennen am 6. März 2005, das sie in 8:46,65 Minuten beendet hatte, die Einnahme der anabol wirkenden Substanz Metenolon nachgewiesen worden. Der Leichtathletik-Weltverband Iaaf schloss sie jetzt bis zum 11. Mai 2007 vom Wettkampfgeschehen aus. Alle ab März 2005 erzielten Ergebnisse wurden gestrichen.

Neue Silbermedaillengewinnerin ist die Österreicherin Susanne Pumper, die in 8:47,74 Minuten zwei Hundertstelsekunden vor Mockenhaupt lag. Gold hatte die Polin Lidia Chojecka (8:43,76) geholt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×