Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2006

14:54 Uhr

Leichtathletik Meeting

Saftige Prämien bei Stuttgarts Hallen-Meeting

Die Organisatoren des Stuttgarter Leichtathletik-Hallensportfestes am 4. Februar haben insgesamt 90 000 Euro für Weltrekorde zu vergeben. Unter anderem wird die Verbesserung der 3 000-m-Bestzeit der Frauen belohnt.

Weltrekorde werden beim Stuttgarter Leichtathletik-Hallensportfest fürstlich entlohnt. Insgesamt 90 000 Euro an Weltrekordprämien haben die Organisatoren am 4. Februar zu vergeben. Nach Angaben von Meeting-Direktor Fredy Schäfer werden bei Welt-Bestmarken über 3000m der Männer und Frauen je 25 000 Euro ausgezahlt, je 20 000 Euro würden den Athleten Weltrekorde auf den 60-m-Sprintstrecken einbringen.

Auf die insgesamt elfte Welt-Bestmarke des Meetings bei der 20. Auflage hofft Schäfer vor allem über 3000m der Frauen, wo die Rekord-Inhaberin Berhane Adere ihre immer noch geltende Bestzeit von 8:29,15 Minuten aus dem Jahr 2002 in Stuttgart verbessern soll.

Über 3000m der Männer setzt der Meeting-Direktor seine Hoffnungen auf den zweimaligen Weltmeister Saif Saaeed Shaheen (Katar). Den bisherigen Rekord hat der Kenianer Daniel Komen (7:24,90) inne.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×