Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2011

11:43 Uhr

Leichtathletik National

Bayer schafft EM-Norm - Nytra bangt um Startrecht

Weitspringer Sebastian Bayer hat gleich zum Saisonauftakt die Norm für die Hallen-EM geschafft. Hürdensprinterin Carolin Nytra bangt indes um ihr Startrecht für ihren neuen Verein.

Sebastian Bayer schaffte die EM-Norm. Foto: SID Images/AFP/Filippo Monteforte SID

Sebastian Bayer schaffte die EM-Norm. Foto: SID Images/AFP/Filippo Monteforte

Im ersten Hallen-Wettkampf seit seinem Europarekord von 8,71m 2009 in Turin hat Sebastian Bayer gleich zum Saisonauftakt die Norm für die Hallen-EM der Leichtathleten am ersten März-Wochenende in Paris geschafft. Der 24-Jährige vom Hamburger SV, wegen seiner langwierigen Fußverletzung vergangenes Jahr auch für die EM in Barcelona ausgefallen, sprang bei den hanseatischen Landesmeisterschaften mit verkürztem Anlauf 7,91m. "Ich hatte nicht gedacht, dass es gleich im ersten Versuch so weit gehen würde", sagte Bayer, der wie bei der Hallen-EM 2009 vor Nils Winter (Buxtehude/7,82) siegte.

Eine Woche vor ihrem geplanten Einsatz beim Hallen-Länderkampf in Glasgow bangt seine Freundin Carolin Nytra dagegen um das Startrecht für die MTG Mannheim. Nach Informationen von Radio Bremen beharren der Bremer Verband und der bisherige Verein TuS Komet Arsten darauf, dass die EM-Dritte über 60m Hürden vertraglichen Verpflichtungen nachkommt. Bisher erhielt sie den Athletenpass für den neuen Verein nicht, weil sie laut Ansicht des alten Klubs ihren bis 2012 laufenden Vertrag einseitig gekündigt hat. Derzeit wird nach einem Vergleich gesucht, der sich in vierstelliger Höhe bewegen dürfte.

Bartels Vierter in Nordhausen

Ihre Hürden-Rivalin Jessica Ennis hat im britischen Loughborough derweil ein erstes Maß für die internationale Konkurrenz gesetzt. In 8,03 Sekunden lief die Siebenkampf-Weltmeisterin die bisher beste Zeit des Jahres über 60m Hürden. Ihre persönliche Bestmarke im Kugelstoßen (14,61) deutet auf weitere mögliche Steigerungen im Mehrkampf hin.

Beim Kugelstoß-Meeting in Nordhausen musste sich der EM-Dritte Ralf Bartels mit dem vierten Platz begnügen. Mit 20,28m lag der Neubrandenburger hinter dem US-Trio Christian Cantwell (21,21), Reese Hoffa (21,00) und Cory Martin (20,45). Bei den Frauen schaffte Christina Schwanitz (Thum) mit 18,33m ebenfalls erneut die EM-Norm.

Der Brite Tom Parsons hat beim 24. Springermeeting in Wuppertal die Hochsprung-Konkurrenz für sich entschieden. Mit übersprungenen 2,25m gewann der 26-Jährige vor Usko Torro aus Finnland (2,24). Bei den Frauen siegte die Belgierin Hannelore Desmet mit 1,83m, die Berlinerin Meike Kröger wurde mit 1,79m Dritte. Im Stabhochsprung ging der Sieg mit 4,42m an Kristina Gadschiew (Zweibrücken), die gleiche Höhe übersprang Julia Hütter (Frankfurt/Main) als Zweite.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×