Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2007

17:10 Uhr

Leichtathletik National

Hingst springt deutschen Hallen-Rekord

Stabhochspringerin Carolin Hingst hat bei den Pfalz-Meisterschaften der Leichtathleten ein Ausrufezeichen gesetzt. In Ludwigshafen sorgte die Mainzerin mit 4,70m für einen neuen deutschen Hallen-Rekord.

Der deutsche Hallen-Rekord im Stabhochsprung der Frauen liegt seit heute bei 4,70m. Bei den Pfalz-Meisterschaften der Leichtathleten in Ludwigshafen sorgte Carolin Hingst für den ersten deutschen Rekord der Hallensaison 2007.

Die außer Konkurrenz startende Mainzerin überbot die knapp drei Jahre alte Bestmarke von Annika Becker (Erfurt) im dritten Versuch um zwei Zentimeter. Die im Stabhochsprung nicht mehr aktive WM-Zweite von 2003 hält mit 4,77m auch die deutsche Freiluftbestmarke.

Carolin Hingst, die zuvor 4,60m übersprungen hatte und nach dem Rekord auf die Fortsetzung des Wettbewerbs verzichtete, trainiert nun bei Andrej Tiwontschik (Zweibrücken), der 1996 in Atlanta Olympiadritter gewesen war.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×