Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2007

17:31 Uhr

Leichtathletik National

Schultz beendet fünfjährige Durststrecke

Nach fünf Jahren ist Ingo Schultz endlich wieder ein Sieg bei einem Hallenrennen gelungen. Der ehemalige 400-m-Europameister triumphierte bei den Nordrhein-Meisterschaften über 200m in 21,39 Sekunden.

Nach fünf Jahren hat der Leverkusener Ingo Schultz seine Durststrecke in der Halle beendet und endlich wieder einen Sieg errungen. Der Leverkusener gewann die 200-m-Konkurrenz bei den Nordrhein-Meisterschaften in der Halle seines Vereins in 21,39 Sekunden. Beim Indoor-Meeting in Düsseldorf am 6. Februar peilt Schultz nun den Triumph über die 400-m-Distanz an.

Schultz, Überraschungs-Vize-Weltmeister von 2001, hatte die komplette Saison 2005 wegen Fußproblemen verpasst und in seinem Comeback-Jahr 2006 die Qualifikation für die EM in Göteborg nicht geschafft. 2007 will er bei der WM im japanischen Osaka (25.8.-2.9.) wieder dabei sein.

Auf 1:48,90 Minuten steigerte Robin Schembera (Leverkusen) über 800m den deutschen Jugend-Hallenrekord von Sydney-Olympiasieger Nils Schumann (1:48,94).

Eine weitere gute Leistung vollbrachte bei den Nordrhein-Titelkämpfen der Weitsprung-WM-Zwölfte Nils Winter, der mit 7,87m die Norm für die Hallen-EM in Birmingham (2. bis 4. März) nur um drei Zentimeter verfehlte.

Die Norm schaffte dagegen bei den hessischen Hallenmeisterschaften in Hanau Stabhochspringerin Julia Rütter (Bruchköbel) mit 4,45m.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×