Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2005

17:26 Uhr

Nach seiner Rückkehr aus Marseille

Lizarazu will Karriere in München beenden

Der FC Bayern München soll Bixente Lizarazus letzte Station als Profi-Fußballer sein. Bei seiner Rückkehr sagte der französische Verteidiger: «Es war, als ob ich nie weg war».

HB BERLIN. Bixente Lizarazu hat nach einem halben Jahr in Marseille zum ersten Mal mit den ehemaligen Kollegen vom FC Bayern München trainiert. «Es war wirklich unbeschreiblich, als wenn ich nur eine Woche weg gewesen wäre. Oliver Kahn hat sich bei jedem Gegentor geärgert, und Sammy Kuffour hat wie früher jeden umgehauen», freute sich Lizarazu am Samstag am Rande des Trainings in Dubai.

In bestem Deutsch, was Lizarazu früher bei öffentlichen Auftritten tunlichst vermieden hatte, sagte er: «Der FC Bayern ist wie eine große Familie. Diese Mannschaft ist eine Super-Mannschaft. Dieser Verein ist ein Super-Verein. Es ist super, dass ich zurück bin», sagte Lizarazu.

Der Fußball-Weltmeister von 1998 will mit dem deutschen Rekordmeister wieder ganz nach oben. «Die kommenden sechs Monate sind eine große Herausforderung für mich. Ich will Titel gewinnen und der Mannschaft helfen», sagte der Verteidiger.

Der 35 Jahre alte frühere französische Nationalspieler war zu Beginn dieser Woche von Olympique Marseille nach München zurückgekehrt. «Ich will meine Karriere in München beenden», kündigte Lizarazu an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×