Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

16:13 Uhr

Nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Cesana San Sicario

Cesana San Sicario, Heimat der Biathleten, ist einer von drei olympischen Austragungsorten im Distrikt Cesana Torinese, rund 95 Kilometer westlich von Turin.

Foto: TOROC

Foto: TOROC

sid CESENA SAN SICARIO/TURIN. Die Wettkampfstätte, die während der Olympischen Spiele nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, liegt oberhalb des Ortes auf einer Höhe von 1 620 bis 1 680 Metern und bietet Platz für insgesamt 4 628 Zuschauer.

Die Strecke wurde nach neuesten Sicherheits- und Funktionalitäts-Standards konstruiert und berücksichtigt die hohen technischen Anforderungen des Biathlon-Sports. Den Zuschauern soll zudem ein hohes Maß an Spektakel während der Wettbewerbe geboten werden. Die Ticketpreise für die einzelnen Rennen bewegen sich zwischen 20 und 60 Euro.

Nach Olympia wird das multifunktionale Gebäude, das während der Wettkämpfe auf vier Ebenen Platz für den relevanten Service-Bereich und die Presse bieten wird, ebenso touristisch genutzt werden, wie die Strecke selbst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×