Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2009

13:45 Uhr

Olympia IOC

Jugend-Winterspiele in Innsbruck besiegelt

Jacques Rogge, das NOK Österreichs und die Stadt Innsbruck haben einen Vertrag über die Ausrichtung der olympischen Jugend-Winterspiele für das Jahr 2012 unterzeichnet.

Rogge bestätigt Innsbruck als Ausrichter der olympischen Jugend-Winterspiele. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Rogge bestätigt Innsbruck als Ausrichter der olympischen Jugend-Winterspiele. Foto: Bongarts/Getty Images

IOC-Präsident Jacques Rogge, das NOK Österreichs und die Stadt Innsbruck haben am Donnerstag den Vertrag über die Ausrichtung der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele unterschrieben. "Wir sind froh, zurück in Innsbruck zu sein, wo 1964 und 1976 außergewöhnliche Olympische Winterspiele stattfanden", sagte Rogge in der Hauptstadt des Bundesstaates Tirol. Die Spiele waren Anfang Dezember nach Innsbruck vergeben worden. Der Ort setzte sich in der Abstimmung der IOC-Mitglieder gegen das finnische Kuopio durch.

Etwa 1 000 Athleten im Alter von 14 bis 18 Jahren werden bei der zehntägigen Sportveranstaltung antreten. Die Kosten werden auf 22 Mill. Dollar geschätzt. Das Programm der Jugendspiele umfasst alle Sportarten der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. Allerdings finden in den einzelnen Disziplinen weniger Wettkämpfe statt.

Die 1. Olympischen Jugend-Sommerspiele finden vom 14. bis 26. August 2010 in Singapur statt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×