Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2010

16:03 Uhr

Olympia IOC

Seehofer wirbt in Vancouver für München 2018

Um die Münchner Bewerbung für Olympia 2018 voranzutreiben, wird auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer nach Vancouver reisen, um vor Ort für den Austragungsort zu werben.

Reist für drei Tage nach Vancouver: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Reist für drei Tage nach Vancouver: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Foto: Bongarts/Getty Images

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer wird die Münchner Bewerbung um die Winterspiele 2018 während seines Aufenthaltes vom 19. bis 22. Februar in Vancouver unterstützen. Bereits neun Tage früher ist der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (10. bis 15. Januar) am Schauplatz der Spiele, wo sich die bayerische Landeshauptstadt im Deutschen Haus erstmals auch vor IOC-Mitgliedern international präsentiert.

Die Vorstellung erfolgt durch das Team um Willi Bogner und Katarina Witt. Der frühere Skistar und heutige Unternehmer ist Vorsitzender der Geschäftsführung, die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Kuratoriums-Vorsitzende der Bewerbungsgesellschaft.

In Vancouver wird ein sechsköpfiges Beobachter-Team aus München die Organisation der Spiele unter die Lupe nehmen und Erfahrungen sammeln. Am 19. Februar ist ein bayerischer Abend in Vancouver geplant, am 23. Februar eine Pressekonferenz mit Seehofer, außerdem eine noch nicht terminierte internationale Pressekonferenz.

Entscheidung im Juli 2011

München darf sich bis zur Vergabe der Winterspiele 2018 am 6. Juli 2011 in Durban/Südafrika bei allen Präsentationen stets als erste der drei Bewerberstädte vorstellen. Dann folgt Frankreichs Vertreter Annecy, zuletzt das südkoreanische Pyeongchang.

Bis zum 15. März 2010 muss München mit Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land die Bewerbungsunterlagen und die Garantiererklärungen beim IOC vorlegen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×