Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2011

11:24 Uhr

Olympia Sportpolitik

Die Bahn wird Förderer von München 2018

Mit der Deutschen Bahn hat die Bewerbungsgesellschaft der Münchener Olympia-Bewerbung für 2018 bereits das neunte nationale Unternehmen als Förderer an Land gezogen.

Freut sich über Unterstützung für München: Katharina Witt. Foto: SID Images/pixathlon SID

Freut sich über Unterstützung für München: Katharina Witt. Foto: SID Images/pixathlon

Immer mehr Unternehmen unterstützen Münchens Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Die Deutsche Bahn AG ist bereits der neunte nationale Förderer der Bewerbungsgesellschaft, die inzwischen auch über zehn nationale Ausstatter verfügt.

"Wir haben ein extrem umweltfreundliches Konzept. Das hat uns das Internationale Olympische Komitee schon im Juni 2010 bestätigt. Dazu hat auch die Bahn einen entscheidenden Anteil beigetragen", sagt Katarina Witt, die als Vorsitzende des München-2018-Kuratoriums mit Blick auf den geplanten Ausbau der Bahnstrecke München - Garmisch-Partenkirchen ankündigt: "Der Verkehr im Jahr 2018 soll so gut es geht von der Straße auf die Schiene verlagert werden. Das ist unser ökologischer Anspruch."

Bahn-Chef Rüdiger Grube erklärte: "Uns geht es dabei nicht nur um eine finanzielle Unterstützung. Wir sind von Anfang an dabei gewesen und haben vor allem mit unserem Wissen im Bereich Transport und Verkehr diese Bewerbung für München 2018 unterstützt."

Nationale Förderer waren zuvor bereits Adidas, Allianz, Baywa AG, BMW Group, Flughafen München Gmbh, Lotto Bayern, Deutsche Lufthansa AG und Sparkassen-Finanzgruppe.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×