Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2011

15:08 Uhr

Olympia Sportpolitik

Olympia 2018: Annecy übergibt Bid Book

Das Bewerbungskomitee der französischen Stadt Annecy hat beim IOC sein Bewerbungsbuch für die Olympischen Spiele 2018 abgegeben. München wird am Dienstag nachziehen.

Annecy hat sein Bewerbungsbuch beim IOC eingereicht. Foto: SID Images/AFP/Sebastien Feval SID

Annecy hat sein Bewerbungsbuch beim IOC eingereicht. Foto: SID Images/AFP/Sebastien Feval

Einen Tag vor München hat der französische Konkurrent Annecy am Montag sein Bewerbungsbuch für die Olympischen Winterspiele 2018 beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgegeben. Angeführt von Denis Masseglia, dem Präsidenten des französischen Olympischen Komitees, und Jean-Pierre Vidal, Slalom-Olympiasieger von 2002, reichten die Franzosen ihr Bid Book im Schweizer Lausanne ein.

Fast zeitgleich präsentierte die französische Stadt Charles Beigbeder als neuen Bewerbungs-Chef. Der Geschäftsmann tritt die Nachfolge von Edgar Grospiron an, der im Dezember sein Amt zur Verfügung gestellt hatte.

Der 46-jährige Beigbeder ist der ältere Bruder des preisgekrönten Schriftstellers Frederic Beigbeder. Als Vizepräsidenten stehen ihm die Ski-Olympiasieger Pernilla Wiberg (Schweden) und Jean-Pierre Vidal (Frankreich) zur Seite.

Annecy gilt im Ringen um die Spiele mit München und Pyeongchang/Südkorea als Außenseiter. Die Entscheidung fällt am 6. Juni im südafrikanischen Durban.



© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×