Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2010

17:48 Uhr

Olympia Vancouver

Deutsches Team mit 153 Athleten nach Vancouver

Nach den Wettkämpfen am Wochenende im alpinen Ski-Weltcup sind die letzten deutschen Tickets für die Olympischen Winterspiele in Vancouver vergeben. 153 Athleten reisen nach Kanada.

Auf dem Sprung nach Vancouver: Gina Stechert. Foto: AFP Quelle: SID

Auf dem Sprung nach Vancouver: Gina Stechert. Foto: AFP

Die deutsche Mannschaft bei den 21. Olympischen Winterspielen in Vancouver (12. bis 28. Februar) wird endgültig 153 Athleten umfassen. Dies steht nach den letzten alpinen Rennen des Wochenendes fest. Dabei schaffte Gina Stechert (Oberstdorf) in der Superkombination von St. Moritz/Schweiz noch den Sprung in die Mannschaft des Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb), Isabelle Stiepel (Mittenwald) gelang dies dagegen nicht.

In Vancouver startet damit das drittgrößte deutsche Team in der Geschichte der Winterspiele. Nur 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin (je 162) hatte es mehr Nominierte gegeben.

"Unser erklärtes Ziel ist der erneute Sieg in der Medaillenwertung. Dies wird schwerer als vor vier Jahren", erklärte Dosb-Präsident Thomas Bach. Zweites wichtiges Ziel ist es laut Bach, der in Vancouver erneut als Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) kandidiert, "dass die Mannschaft vor dem Hintergrund unserer Bewerbung um die Winterspiele 2018 in München einen hervorragenden Eindruck hinterlässt." Vergeben werden die Spiele am 6. Juli 2011 in Durban/Südafrika.

Als erstes Mitglied des deutschen Olympiateams traf Chef de Mission Bernhard Schwank am Freitag in Vancouver ein. Der Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft München 2018 wurde begleitet von Ulf Tippelt, seinem Nachfolger als Leistungssport-Direktor im Dosb, und Wolfgang Kindinger. Beide sind Stellvertretende Chefs de Mission.

"Derzeit bauen wir das deutsche Mannschaftsbüro auf. Am 4. Februar kommen die Eisschnellläuferinnen als erste Athleten", erklärte Schwank.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×