Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2006

13:35 Uhr

Olympia-Vorbereitungen beeinträchtigt

Streik legt Turiner Flughafen lahm

Gut zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele hat ein wilder Streik den Flughafen von Turin lahm gelegt. Damit sind auch die Vorbereitungen der Spiele beeinträchtigt.

Menschenleeres Flughafenterminal in Turin. Foto: AP

Menschenleeres Flughafenterminal in Turin. Foto: AP

HB TURIN. Seit Montagabend konnten so gut wie keine Flugzeuge mehr starten und landen. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Flüge wurden zumeist nach Mailand umgeleitet, hieß es.

Das Flughafenpersonal protestiere mit der Aktion gegen drohende Entlassungen im Servicebereich. Allerdings hätten am Montag Gespräche zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern begonnen. Weiter heißt es, der wilde Streik bedeute zugleich einen Bruch des "Waffenstillstandes" zwischen Behörden und Gewerkschaften, wonach die Arbeitnehmer während der Winterspiele, die am 10. Februar beginnen, und im Vorfeld auf Arbeitskämpfe verzichten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×