Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2007

09:45 Uhr

Radsport 6-Tage-Rennen

Zabel Risi jubeln über knappen Sieg in Bremen

Erik Zabel und sein Schweizer Partner Bruno Risi haben das 43. Bremer Sechstagerennen gewonnen. Das Duo distanzierte die rundengleichen Leif Lampater und Guido Fulst um lediglich fünf Punkte.

Knapper Erfolg für Erik Zabel in Bremen: In einem Herzschlagfinale haben sich der Straßen-Vizeweltmeister aus Unna und sein Schweizer Partner Bruno Risi den Sieg beim 43. Bremer Sechstagerennen gesichert. Die Topfavoriten distanzierten die rundengleichen Leif Lampater (Schwaikheim) und Guido Fulst (Berlin) um lediglich fünf Punkte. Für die Entscheidung sorgte Zabel erst in der letzten Wertung, als er sich gegen Lampater nur um Reifenbreite durchsetzte. Rang drei belegte das Duo Iljo Keisse/Robert Bartko (Belgien/Potsdam).

"Wenn ich 2008 die Freigabe von meinem Rennstall Milram bekomme, kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als gemeinsam mit Bruno den Titel zu verteidigen", sagte Publikumsliebling Zabel nach dem Triumph. Weniger erfolgreich verlief die abschließende Nacht für Andreas Beikirch aus Titz, der nach einem Sturz zu Beginn der finalen Jagd ausschied.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×