Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2008

16:58 Uhr

Radsport DM

Kupfernagel dominiert Meisterschaften in Herford

Im Frauenrennen bei den deutschen Radcross-Meisterschaften in Herford führte auch in diesem Jahr kein Weg an Hanka Kupfernagel vorbei. Die 33-Jährige holte ihren achten nationalen Cross-Titel mit 1:50 Minuten Vorsprung.

Hanka Kupfernagel ist auch im neuen Jahr in herausragender Form. Die Titelverteidigerin hat souverän das Frauenrennen bei den deutschen Radcross-Meisterschaften in Herford gewonnen und damit an ihre beispiellose Bilanz aus dem Vorjahr angeknüpft. Bei den Männern triumphierte Lokalmatador Malte Urban in der Parkanlage Langenberg.

Hanka Kupfernagel war bei der Schlammschlacht in Ostwestfalen vor 3 000 Zuschauern das Maß aller Dinge. Die 33-jährige Thüringerin mit Wohnsitz in Werder vor den Toren Berlins holte ihren achten nationalen Cross-Titel mit 1:50 Minuten Vorsprung vor Nachwuchsfahrerin Stefanie Pohl (Berlin).

"Das reinste Technik-Training"

"Die Bedingungen waren heute grenzwertig, schon lange bin ich nicht mehr so ein schlammiges Rennen gefahren. Das war das reinste Technik-Training", sagte Kupfernagel: "Teilweise war es einfacher zu laufen, als zu fahren."

Für Hanka Kupfernagel war es der 28. Gewinn eines DM-Titels seit 1993. Im Vorjahr war die dreimalige Cross-Weltmeisterin deutsche Cross-Country-Meisterin auf dem Mountainbike geworden, hatte bei den Straßenrennen WM- und DM-Titel im Einzelzeitfahren geholt und Silber bei der Cross-EM gewonnen.

Zum dritten Mal wurde Malte Urban Cross-Meister. Der Routinier vom RC Endspurt Herdord setzte sich nach 1:07:04 Stunden in einem Dreikampf an der Spitze vor Ex-Meister Johannes Sickmüller und Titelverteidiger Rene Birkefeld (beide Harvestude) durch.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×