Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

11:06 Uhr

Radsport Doping

Fall Contador: Tour-Chef will rasche Entscheidung

Tourchef Christian Prudhomme fordert im Fall Alberto Contador eine schnelle Entscheidung. Spanischer Verband und UCI müssten noch vor Saisonstart entscheiden, so der Franzose.

Christian Prudhomme fordert eine rasche Entscheidung im Doping-Fall Contador. Foto: SID Images/pixathlon SID

Christian Prudhomme fordert eine rasche Entscheidung im Doping-Fall Contador. Foto: SID Images/pixathlon

Tourchef Christian Prudhomme fordert im Fall Alberto Contador eine schnelle Entscheidung. "Ich erwarte so schnell wie möglich eine Antwort. Der spanische Verband und die UCI müssen eine Entscheidung treffen, bevor die Saison startet", sagte Prudhomme am Rande der Streckenpräsentation für die Spanien-Rundfahrt. Zuletzt hatte der spanische Verband Rfec die Unterlagen an die UCI weitergereicht und den Weltverband um Mithilfe bei der Entscheidung gebeten. Die UCI betonte aber, dass die Stellungnahme rein beratender Natur sei und die endgültige Entscheidung ausschließlich beim nationalen Verband liege.

Contador war am zweiten Ruhetag der Tour (21. Juli) positiv auf Clenbuterol getestet worden. Der Spanier hatte die positive Probe, die nur geringe Spuren der verbotenen Substanz aufgewiesen hatte, mit verunreinigtem Fleisch zu erklären versucht und fordert einen Freispruch. Insbesondere die Wada schenkt der Version Contadors aber nur wenig Glauben.

Bei einem milden Urteil wäre Contador quasi sofort wieder startberechtigt, unabhängig davon, ob der Fall weiter vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS behandelt wird. Im umgekehrten Fall wäre für den Spanier bei einer langen Sperre die Tour gelaufen, da er bis zum CAS-Urteil nicht fahren dürfte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×