Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2011

16:13 Uhr

Radsport International

Schleck-Rennstall heißt Team Leopard-Trek

Der neue luxemburgische Radrennstall um Andy Schleck und Jens Voigt startet in der kommenden Saison unter dem Namen Team Leopard-Trek. Großes Ziel ist der Tour-Sieg.

Andy Schlecks Team hat einen Namen: Team Leopard-Trek. Foto: SID Images/Firo SID

Andy Schlecks Team hat einen Namen: Team Leopard-Trek. Foto: SID Images/Firo

Der neue luxemburgische Radrennstall um den Tour-Zweiten Andy Schleck und Oldie Jens Voigt geht in der kommenden Saison unter dem Namen Team Leopard-Trek an den Start. Das gab Teammanager Brian Nygaard bei der Vorstellung der 25-köpfigen Equipe in Luxemburg bekannt. Neben Voigt fahren vier weitere deutsche Fahrer für das neue Proteam. Vom Team Milram kamen Linus Gerdemann und Fabian Wegmann (beide Münster), außerdem schlossen sich Dominic Klemme (Bielefeld/Saxo Bank) und Robert Wagner (Magdeburg/Skil-Shimano) der Mannschaft an. Voigt selbst fehlte bei der Präsentation, da er und Ehefrau Stephanie ihr sechstes Kind erwarten.

Bei der Besetzung der Mannschaft hat sich der Rennstall kräftig beim früheren Toursieger Bjarne Riis bedient. So holte Nygaard, einst Pressesprecher unter Riis bei Saxo Bank, insgesamt acht Fahrer vom dänischen Top-Team, darunter auch Andy Schlecks älteren Bruder Fränk (Luxemburg) sowie Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara (Schweiz). Hinzu kommen Teamchef Kim Andersen und der deutsche Sportdirektor Torsten Schmidt, die zuletzt ebenfalls bei Saxo Bank arbeiteten.

Ziel ist der Tour de France-Sieg

Großes Ziel vom Team Leopard ist die Tour de France, wo der zweimalige Zweite Andy Schleck erstmals triumphieren will. Möglicherweise wird der 25-Jährige aber im Nachhinein noch zum Toursieger 2010 erklärt, sollte der Spanier Alberto Contador als Dopingsünder verurteilt werden. Außerdem wollen die Luxemburger bei den Frühjahrsklassikern auftrumpfen. Da ruhen die Hoffnungen insbesondere auf Cancellara, der im vergangenen Jahr die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix gewonnen hatte.

Das Radsport-Projekt ist zunächst auf vier Jahre ausgelegt. Hinter dem Team steckt die Betreibergesellschaft Leopard S.A. mit dem Hauptgeldgeber Flavio Becca. Das erste Rennen bestreitet die Mannschaft bei der Tour Down Under in Australien (18. bis 23. Januar).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×