Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2011

14:08 Uhr

Radsport National

Team Netapp will 2012 zur Tour

Der Radrennstall Netapp will zur Tour de France. Die zweitklassige Mannschaft geht in ihre zweite Saison und will mit einem finanzstarken Partner den Aufstieg zum Proteam schaffen.

Der ehemalige Telekom-Fahrer Eric Baumann startet jetzt für Netapp. Foto: SID Images/pixathlon SID

Der ehemalige Telekom-Fahrer Eric Baumann startet jetzt für Netapp. Foto: SID Images/pixathlon

Nach dem Aus des Teams Milram will der Radrennstall Netapp die Lücke im deutschen Radsport schließen. Mit großen Ambitionen und einem milliardenschweren IT-Unternehmen im Rücken geht die noch zweitklassige Mannschaft in ihre zweite Saison. Bereits im nächsten Jahr soll der Aufstieg zum Proteam und damit auch die Teilnahme an der Tour de France gelingen.

"Wir haben ein klares Ziel, und das lautet Protour. Wir haben sämtliche Maßnahmen ergriffen, um das Team erfolgreich zu machen. Wir haben von Anfang an ein professionelles Umfeld geschaffen", sagte Teammanager Ralph Denk bei der Mannschaftsvorstellung am Firmensitz in Amsterdam. Um den finanziellen Rahmen muss er sich dabei keine Gedanken machen, wie Netapp-Europachef Andreas König klarstellte: "Wir werden das Budget zur Verfügung stellen, um den Weg in Richtung Protour zu beschreiten."

Sechs Siege und 30 Mal auf dem Treppchen

Netapp stand im Dezember sogar dicht vor der Verpflichtung des Australiers Robbie Mcewen, immerhin zweimal Gewinner des Grünen Trikots. "Wir kamen aber einen halben Tag zu spät", meinte König. So geht die Equipe, die auf Anhieb den Sprung von der dritten in die zweite Liga schaffte, mit 17 Fahrern in die Saison. Als Sportliche Leiter fungieren der langjährige Telekom-Profi Jens Heppner und Enrico Poitschke.

Dabei setzt der Rennstall, der im ersten Jahr immerhin sechs Siege und 30 weitere Podestplatzierungen einfuhr, auf gesundes Wachstum. Junge Fahrer wie David Hesselbarth (Altötting), Daniel Schorn (Österreich) oder Leopold König (Tschechien) sollen in einigen Jahren ganz vorne mitfahren. Das bekannteste Gesicht dürfte noch der frühere T-Mobile-Profi Eric Baumann (Rostock) sein. Das erste Rennen bestreitet die Mannschaft im Februar bei der Mallorca Challenge. Highlights im Rennkalender sind die Starts bei allen großen deutschen Rennen sowie die Teilnahme an der Kalifornien-Rundfahrt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×