Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2006

15:00 Uhr

Radsport National

Teammanager Ludwig setzt sich für Ullrich ein

Radprofi Jan Ullrich hat bei seiner Trainingsplanung freie Optionen. T-Mobile-Teammanager Olaf Ludwig verteidigte seinen Schützling: "Ausnahmeathleten brauchen gewisse Freiheiten."

Kapitän Jan Ullrich kann im Rahmen seiner Saisonvorbereitung die Trainingsplanung teilweise frei gestalten. Aufgrund dessen hat der neue T-Mobile-Teammanager Olaf Ludwig Stellung bezogen und Ullrichs Optionen verteidigt. "Dass wir mit Ullrich eine Fokussierung auf die Tour haben, ist völlig klar. Aber ich sage doch nicht, alles andere ist egal", betonte der 46 Jahre alte frühere Weltklasse-Radprofi in einem Interview mit der Tageszeitung Die Welt.

Ludwig, der seit dem 1. Januar mit seiner Cycling Gmbh OLC offizieller Inhaber der Protour-Lizenz ist, will Ullrich weiter keine Zügel bei der Trainingsgestaltung anlegen: "Ausnahmeathleten brauchen gewisse Freiheiten. Jan ist ein Ausnahmeathlet, deshalb kann er nicht nach schulbuchmäßiger Planung vorgehen."

Generell zeigte sich der Teammanager im Trainingslager auf Mallorca von der Frühform seiner 29 Profis angetan: "Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Zustand, in dem die Fahrer angereist sind. Einige sind sogar deutlich weiter als gefordert."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×