Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.04.2006

17:18 Uhr

Radsport National

Ullrich startet bei Tour de Romandie in die Saison

Jan Ullrich hat von der medizinischen Abteilung seines T-Mobile-Teams "grünes Licht" bekommen und wird bei der Tour de Romandie (ab 25. April) in die Saison starten. Er wolle "mithalten", sagte der 31-Jährige.

T-Mobile-Kapitän Jan Ullrich hat seine leichte Knie-Reizung auskuriert und konzentriert sich nun voll auf den Start in die Saison: "Ab nächsten Dienstag werde ich bei der Tour de Romandie in der Schweiz mein erstes Rennen bestreiten. Nach der kurzen Behinderung wegen der leichten Knie-Reizung bin ich nun wieder voll auf Kurs", teilte der Tour-de-France-Sieger von 1997 auf seiner Homepage mit. "Ich kann das Knie wieder voll belasten. Auch nach Tempo-Training, bei dem ich mit voller Geschwindigkeit hinter einem Motorrad herfahre, hatte ich keine Beschwerden mehr", freut sich der gebürtige Rostocker.

"Blinder Eifer schadet nur"

Er sitze täglich bis zu sechs Stunden auf dem Rad. Bei der Tour de Romandie wolle er "mithalten. Um mehr geht es mir in meinem ersten Rennen nicht", so Jan Ullrich, der wieder in die Toskana zurückgekehrt ist. "Ich brenne natürlich darauf, das auf dem Rad umzusetzen, was ich mir im Winter antrainiert habe. Doch blinder Eifer schadet nur", führte Ullrich weiter aus.

Die Romandie-Fernfahrt mit fünf Etappen in der Schweiz beginnt am 25. April in Genf mit einem 3,4 Kilometer langen Prolog und endet am 30. April mit einem Zeitfahren über 20,4 Kilometer in Lausanne.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×