Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2006

09:00 Uhr

Radsport Protour

"Fahrt zwischen den Meeren" mit Sprintstar Zabel

Im zweiten Rennen der Protour-Serie steht heute die erste Etappe von Tirreno-Adriatico an. Die Fernfahrt gilt traditionell als Anlauf auf den Klassiker Mailand-San Remo. Deshalb ist auch Erik Zabel am Start.

Viel Zeit bleibt den Protour-Startern nicht zum Verschnaufen, denn bereits drei Tage nach Paris-Nizza beginnt heute Tirreno-Adriatico als zweites Protour-Rennen der Saison. Die 41. Auflage der "Fahrt zwischen den Meeren" gilt traditionell als idealer Anlauf auf den Frühjahres-Klassiker Mailand-San Remo am 18. März.

Nicht von ungefähr schickt deshalb das Team Milram seine beiden Sprintstars Alessandro Petacchi und Erik Zabel gemeinsam an den Start in der Nähe von Rom. Über sieben Etappen und 1090km geht es an die Ostseite des Stiefels.

Tagessiege für Sprinter könnten allerdings eher die Ausnahme sein, denn das Profil kommt diesmal den Allroundern entgegen. Vor allem die italienischen Stars sind in Scharen vertreten, von Protour-Titelverteidiger Danilo di Luca über Olympiasieger Paolo Bettini bis zum Tour-Zweiten Ivan Basso und Giro-Sieger Paolo Savoldelli.

Auch T-Mobile bietet mit Andreas Klöden, dem Tour-Zweiten von 2004, sowie den Klassiker-Spezialisten Steffen Wesemann und Andreas Klier eine starke Formation auf. Gleiches gilt für Gerolsteiner, das von Deutschlandtour-Gewinner Levi Leipheimer und dem Italiener Davide Rebellin angeführt wird.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×