Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2006

17:44 Uhr

Radsport Rundfahrt

Sinkewitz verpasst Etappensieg im Baskenland

Patrik Sinkewitz hat auf der zweiten Etappe der Baskenland-Radrundfahrt den Tagessieg verpasst. Am Ende musste sich der Fahrer vom T-Mobile-Team mit dem vierten Platz begnügen. Sieger wurde der Spanier Samuel Sanchez.

Radprofi Patrik Sinkewitz vom T-Mobile-Team ist auf der zweiten Etappe der Baskenland-Rundfahrt knapp am Tagessieg vorbeigefahren. Mit zwei Sekunden Rückstand sicherte sich der Hesse am Ende nur den vierten Platz, kam aber beim Tagessieg des Spaniers Samuel Sanchez (Euskatel) direkt vor dem Italiener Davide Rebellin vom T-Mobile-Konkurrenten Team Gerolsteiner ins Ziel.

Fabian Wegmann auf dem 18. Platz

Den Sprint des Hauptfeldes entschied der Gerolsteiner Fabian Wegmann auf dem 18. Platz für sich. Der Freiburger hatte 1:11 Minuten Rückstand auf Sanchez, der im Schlussspurt eines Spitzenduos vor seinem Landsmann Alberto Contador (Liberty) gewann.

Platz drei zwei Sekunden zurück reichte dem Spanier Alejandro Valverde vom Balears-Team nicht, um die Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigen zu können. Der Vize-Weltmeister von 2003, der die erste Etappe mit nur 8,96 Millimeter Vorsprung vor seinem Landsmann Oscar Freire (Rabobank) gewonnen hatte, fiel auf den dritten Rang hinter dem nun vor Contador führenden Sanchez zurück.

Die dritte Etappe am Mittwoch führt über 170 km von Segura nach Lerin. Die Fernfahrt in der Biscaya-Region endet am Samstag nach insgesamt 829 km mit einem Eizelzeitfahren in Zalla.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×