Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2007

17:28 Uhr

Radsport Tour de France

Pereiro vom Doping-Verdacht freigesprochen

Das französische Anti-Doping-Labor Afld hat Oscar Pereiro vom Verdacht des Dopings bei der Tour de France 2006 freigesprochen. Außerdem wurden die Untersuchungen gegen neun weitere Radprofis eingestellt.

Die Doping-Ermittlungen gegen Oscar Pereiro durch das französische Anti-Doping-Labor Afld sind beendet worden. Neben dem Spanier wurden neun weitere Radprofi vom Verdacht des Dopings bei der Tour de France 2006 freigesprochen.

Nach Angaben von Afld-Präsident Pierre Bordy wurden die Untersuchungen eingestellt, nachdem geklärt war, dass die betreffenden Fahrer aus medizinischen Gründen zur Einnahme von Medikamenten berechtigt gewesen seien.

Anfang der Woche hatte der Radsport-Weltverband UCI im "Fall Pereiro" die Afld und den Spanier kritisiert. Der Tour-Zweite war während der Frankreich-Rundfahrt bei den Kontrollen nach der 14. und 16. Etappe positiv auf ein üblicherweise zur Linderung von Asthma verabreichtes Medikament mit dem verbotenen Inhaltsstoff Salbutamol getestet worden. Pereiro hat für die Einnahme des Medikaments eine Genehmigung von der UCI. Er hatte es allerdings versäumt, die Papiere der Afld vorzulegen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×