Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2007

16:33 Uhr

Rodeln International

Deutsche Nachwuchs-Rodler bei WM ohne Konkurrenz

Die deutschen Rodler haben bei der Junioren-WM im italienischen Cesana die Konkurrenz in Grund und Boden gefahren. Die deutschen Starter holten die Maximalzahl von vier Titeln und insgesamt sieben Medaillen.

Um den deutschen Rodel-Nachwuchs muss man sich offensichtlich keine Sorgen machen: Bei der Junioren-WM auf der Olympia-Bahn von Cesana (Italien) deklassierten die deutschen Starter die Konkurrenz mit der Maximalzahl von vier Titeln und insgesamt sieben Medaillen.

Zum Abschluss verteidigte der 17-Jährige Felix Loch (Berchtesgaden) seinen Titel bei den Junioren erfolgreich. Das gleiche Kunststück war zuvor der 18 Jahre jungen Natalie Geisenberger (Miesbach) geglückt - das Duo darf zur Belohnung bei der Weltmeisterschaft in der kommenden Woche in Innsbruck-Igls starten.

Geisenberger und Loch gewannen genau wie die Doppelsitzer Toni Eggert/Marcel Oster (Blankenburg/Suhl) zwei WM-Titel in Italien. Nach dem gemeinsamen Triumph der deutschen Talente im Teamwettbewerb entthronten Eggert/Oster in 1:55,239 Minuten in der Doppelsitzer-Konkurrenz die zweitplatzierten Titelverteidiger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee/1:55,656). Geisenberger siegte in 1:44,943 Minuten vor ihren Teamkolleginnen Steffi Sieger (Königssee/1:45,068) und Lisa Liebert (Altenberg/1:45,449).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×