Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

10:47 Uhr

Rodeln Weltcup

Demtschenko in Oberhof nicht dabei

Ohne den Silbermedaillengewinner von Turin geht der Rodel-Weltcup in Oberhof über die Bühne. Der Russe Albert Demtschenko verzichtet nach seinem schweren Sturz beim Training auf eine Teilnahme.

Nach seinem schweren Sturz verzichtet der Olympia-Zweite Albert Demtschenko (Russland) auf den Rodel-Weltcup in Oberhof, hat aber offensichtlich keine schweren Verletzungen erlitten. Nach Auskunft seines Trainers erlitt der Sieger des letzten Rennens am Königssee schwere Prellungen am Arm, Knie und Fuß. Gebrochen soll nichts sein, allerdings verweigerte Demtschenko die Einlieferung ins Krankenhaus zum Röntgen.

"Das war ein Fahrfehler in Kurve neun, er ist dann im Freiflug in die nächste Kurve", meinte Bundestrainer Thomas Schwab. Demtschenko blieb nach dem Sturz im Training am Donnerstag kurz bewusstlos liegen und wurde dann auf der Trage abtransportiert. Die wegen der warmen Witterung leicht hucklige Eisbahn beim Viessmann-Weltcup soll nicht zum Unfall beigetragen haben.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×