Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2007

16:35 Uhr

Rodeln Weltcup

Kraushaar-Pielach triumphiert in Königssee

Beim Rodel-Weltcup in Königssee hat Silke Kraushaar-Pielach ihren vierten Sieg im fünften Rennen herausgefahren. Tatjana Hüfner, Anke Wischnewski und Sylke Otto machten dahinter den deutschen Vierfachsieg perfekt.

Die deutschen Rodlerinnen haben beim Weltcup in Königssee einmal mehr ihre Ausnahmestellung untermauert. Die Oberhoferin Silke Kraushaar-Pielach feierte mit zweimal Bestzeit ihren vierten Erfolg im fünften Saisonrennen. Die souveräne Weltcup-Spitzenreiterin verwies beim Vierfach-Triumph Tatjana Hüfner (0,178 Sekunden zurück), Anke Wischnewski (0,346) und die im ersten Durchgang in der Zielkurve gestürzte Olympiasiegerin Sylke Otto (alle Oberwiesenthal/0,487) auf die Ränge zwei bis vier. Für Kraushaar-Pielach war es der 32. Weltcup-Erfolg ihrer Laufbahn, die deutschen Rodlerinnen sind nun in 69 Rennen seit November 1997 ungeschlagen.

Otto bei Sturz im Glück

"Es passt alles bei mir optimal zusammen, sportlich und privat. Die Ehe scheint mich zu beflügeln", so Kraushaar-Pielach. Die zweimalige Olympiasiegerin Otto hatte dagegen Pech. "Ich hatte mir mehr vorgenommen, bin jetzt natürlich froh, dass ich den Sturz ohne größere Verletzungen überstanden habe - ich habe lediglich eine leichte Fersenprellung", sagte die Oberwiesenthalerin. In der Echowand leistete sie sich einen Fehler, stürzte in der Zielkurve, rettete sich aber mit Schlittenkontakt regelgerecht zur Zeitnahme. Zuschauer Georg Hackl half ihr beim Aussteigen aus dem Eiskanal.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×