Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2007

11:44 Uhr

Podestplatz für David Möller. Der Ex-Weltmeister hat beim Rodel-Weltcup in Königssee Platz drei belegt. Der Thüringer war nach zwei Läufen 0,207 Sekunden langsamer als der siegreiche Olympiazweite Albert Demtschenko aus Russland.

Der zweimalige Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien (0,069 Sekunden zurück) wurde Zweiter und baute seine Führung im Viessmann-Gesamtweltcup vor Möller (Schalkau) auf 70 Punkte aus.

Deutschland in der Staffel vorne

Bei der anschließenden Staffel-Weltpremiere war Deutschland ganz souverän vorne. Patric Leitner/Alexander Resch, Silke Kraushaar-Pielach und David Möller waren nach einem Lauf 1,262 Sekunden schneller als die Österreicher. Rang drei belegte Kanada.

Erstmals wurde eine solche Staffel mit fortlaufender Zeit als Team-Wettbewerb durchgeführt. Die Athleten mussten im Ziel eine Tafel abschlagen und so das Startsignal für den nächsten Piloten geben. Lediglich der Lette Guntis Rekis verfehlte den Auslöser, seine Mannschaft schied aus. Ein zweite Auflage soll im Februar in Winterberg über die Bühne gehen.

Im Team-Weltcup führt Kanada (215 Punkte) vor den punktgleichen US-Amerikanern und Deutschland (jeweils 200), die einmal nicht angetreten waren.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×