Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2006

18:48 Uhr

Rudern International

Drei Deutsche für Cambridge am Ruder

Am 2. April findet das traditionelle Ruder-Duell zwischen den englischen Elite-Universitäten von Oxford und Cambridge statt. Für den Cambridge-Achter wurden drei deutsche Ruderer nominiert.

Das traditionelle Ruder-Duell zwischen den englischen Elite-Universitäten von Oxford und Cambridge findet erneut mit deutscher Beteiligung statt: Das Trio Sebastian Schulte (Wiesbaden), Thorsten Engelmann (Berlin) und Sebastian Thormann (Wertheim) wurde für den Cambridge-Achter nominiert, der am 2. April in London auf der Themse im 152. Boat Race gegen den Erzrivalen aus Oxford ins Rennen geht.

Für Sebastian Schulte, der wie Thorsten Engelmann im Deutschland-Achter bei der WM 2005 in Gifu Bronze gewann, ist es bereits die zweite Teilnahme. In diesem Jahr will er zum ersten Mal gewinnen, nachdem er im Vorjahr mit seinen Kollegen Oxford um fünf Sekunden unterlegen war.

"Was die Power angeht, sind wir in diesem Jahr deutlich besser aufgestellt als vor Jahresfrist. In den letzten sechs Monaten sind wir zudem zu einem echten Team zusammengewachsen. Von Olympia abgesehen, ist das Boat Race das Allergrößte, was der Rudersport zu bieten hat", sagte Schulte. Jährlich versammeln sich rund 150 000 Zuschauer entlang der Themse zum Duell der ewigen Konkurrenten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×