Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2008

16:32 Uhr

Schwimmen Olympia

Kovacs hat die Lust am Schwimmsport verloren

Olympiasiegerin Agnes Kovacs sieht ihren Ruf durch einen haltlosen Dopingverdacht beschädigt. Bei Olympia wird Ungarns Schwimmstar deshalb nicht an den Start gehen, im Juli will Kovacs ihre Karriere endgültig beenden.

Agnes Kovacs will den Schwimmsport endgültig hinter sich lassen. Die Sydney-Olympiasiegerin verzichtet nicht nur auf die Olympischen Spiele in Peking, sondern will nach den ungarischen Meisterschaften im Juli ihre Schwimm-Karriere beenden.

Die 26-Jährige hatte als Grund für ihre Olympia-Absage angegeben, dass sie ihren Ruf als beschädigt ansieht, nachdem sie zunächst in Dopingverdacht geraten, dann aber freigesprochen worden war.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×