Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2007

10:17 Uhr

Shorttrack International

Deutsche Shorttracker beim EM-Auftakt chancenlos

Zum Auftakt der Mehrkampf-EM in Sheffield haben die deutschen Shorttracker den Einzug in die 1 500-m-Endläufe verpasst. Der deutsche Meister Sebastian Praus wurde im Halbfinale disqualifiziert.

Für die deutsche Shorttracker war beim Auftakt der Mehrkampf-EM im britischen Sheffield nichts zu holen. Sämtliche deutsche Athleten verpassten über 1500m die Endläufe. Viel Pech hatten dabei der deutsche Meister Sebastian Praus (Mainz) und Susanne Rudolph (Grafing). Praus wurde im Halbfinale nach einem Positionskampf um den Finaleinzug disqualifiziert, während Rudolph in aussichtsreicher Position zu Fall gebracht wurde.

Auch der Dresdner Tyson Heung musste im Halbfinale seine Endlaufhoffnungen nach einem Sturz begraben. Beste Deutsche war Ex-Meisterin Christin Priebst (Dresden), die als Halbfinal-Dritte den achten Platz im 1 500-m-Klassement belegte.

Die Auftaktsiege gingen an Titelverteidiger Nicola Rodigari (Italien) und die frühere Vize-Europameisterin Stephanie Bouvier (Frankreich). Rodigari verwies Viktor Knoch (Ungarn) und Niels Kerstholt (Niederlande) auf die nächsten Plätze. Hinter Bouvier belegten die Italienerinnen Katia Zini und Arianna Fontana die Ränge zwei und drei.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×