Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2010

10:31 Uhr

Ski Alpin

Vonn startet bei Olympia mit „Super-Anzug“

Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn verbessert im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele ihr Material weiter. Die US-Amerikanerin startet in Kanada wohl mit einem neuen "Super-Anzug".

In Olympia mit neuem Material: Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn. Foto: AFP SID

In Olympia mit neuem Material: Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn. Foto: AFP

Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn rüstet ihr Material für die Olympischen Winterspiele in Vancouver weiter auf. Die Doppel-Weltmeisterin aus den USA, die als einzige Athletin bisweilen auf Männer-Skiern fährt und in fünf Saisonabfahrten noch ungeschlagen ist, wird in Kanada mit einem "Super-Anzug" antreten.

Der Anzug einer schweizerisch-amerikanischen Ski-Bekleidungsfirma (Spyder) soll Vonn im Wettstreit mit ihren Rivalinnen um Slalom-Weltmeisterin Maria Riesch die möglicherweise entscheidenden Sekundenbruchteile Vorteil bringen. Er besteht aus Polyester und soll bei Olympia den amerikanischen und kanadischen Starterinnen zur Verfügung stehen.

Noch muss der internationale Skiverband FIS den Anzug aber genehmigen. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das tun werden", sagte Vonn dazu. Sie habe "großartige Dinge von diesen Anzügen gehört, sie müssen verdammt schnell sein", ergänzte die 25-Jährige.

Riesch will neuen Ski testen

Aufgrund der materiellen Überlegenheit ihrer Konkurrentin Vonn erwägt Riesch, vor Olympia zumindest einen neuen Ski zu testen. Das soll in der kommenden Woche vor dem Weltcup in St. Moritz geschehen. "Ich kann so kurz vor Olympia eigentlich nicht anfangen, am Material rumzudoktern. Aber ich fange natürlich an zu überlegen", sagte sie nach Platz zwei hinter Vonn in der Abfahrt von Cortina d'Ampezzo.

Cheftrainer Mathias Berthold ist aber skeptisch. "Eigentlich ist das mit den Männer-Skiern nicht der richtige Weg, weil es zu gefährlich ist. Aber es gibt ja auch eine Zwischenlösung", sagte er. Was genau er mit Riesch plant, wollte Berthold nicht verraten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×