Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2009

09:49 Uhr

Ski alpin Weltcup

Albrechts Zustand trotz Lungen-Entzündung stabil

Nach seinem schweren Trainingssturz in Kitzbühel wird Daniel Albrecht weiter im künstlichen Koma gehalten. Sein Zustand ist trotz einer Entzündung der Lunge weiterhin stabil.

Daniel Albrecht stürzte beim Training in Kitzbühel. Foto: AFP SID

Daniel Albrecht stürzte beim Training in Kitzbühel. Foto: AFP

Der Zustand des schwer gestürzten Schweizer Ski-Rennläufers Daniel Albrecht ist trotz einer Entzündung der Lunge weiterhin stabil. "Der Patient hat die vergangene Nacht sehr ruhig und stabil verbracht. Das Schädel-Hirn-Trauma verläuft weiterhin komplikationsfrei. Unter den derzeitigen Beatmungsbedingungen ist auch die Funktion der Lunge stabil", heißt es im Bulletin der Innsbrucker Universitätsklinik für Intensivmedizin am Dienstag.

Teil der Lunge entzündet

Allerdings stellten die Ärzte bei der letzten Kontrolluntersuchung fest, dass sich ein Teil der Lunge entzündet hat. "Diese Art der Entzündung tritt bei knapp 80 Prozent dieser Art von Verletzungen auf. Das Labor hat den verantwortlichen Keim bereits identifizieren können. Das versetzt die Ärzte in die Lage, ganz gezielt mit einem bestimmten Antibiotikum gegen die Entzündung vorzugehen", teilte die Klinik mit.

Albrecht wird nach seinem schweren Trainingssturz auf der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel am vergangenen Donnerstag trotz seines stabilen Zustands vorläufig weiter im künstlichen Koma gehalten. Der künstliche Tiefschlaf müsse mindestens bis zur Besserung der Lungenverletzung beibehalten werden, meinten die Ärzte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×