Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2008

13:30 Uhr

Ski alpin Weltcup

Emily Brydon gewinnt Super-G in St.Moritz

Emily Brydon aus Kanada hat den Super-G in St.Moritz gewonnen und ist damit näher an die im Disziplinen-Weltcup führende Maria Riesch herangerückt, die auf Platz sieben landete.

Beim Weltcup-Super-G im Schweizer St. Moritz hat Maria Riesch Rang sieben belegt und die Führung in der Weltcup-Wertung in dieser Disziplin erfolgreich verteidigt. Erste Verfolgerin der Partenkirchenerin (274 Punkte) ist Emily Brydon aus Kanada (254 Punkte), die das fünfte von sieben Super-G-Rennen in 1:17,39 Minuten vor den Österreicherinnen Elisabeth Görgl (0,25 Sekunden zurück) und Renate Götschl (0,29) gewann.

Auch Viktoria Rebensburg (Kreuth) und Gina Stechert (Oberstdorf) holten auf den Rängen 29 und 30 noch Weltcup-Punkte. Im Gesamtweltcup rückte Riesch auf Rang drei vor, liegt aber weiter deutlich hinter der führenden Österreicherin Nicole Hosp.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×