Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2008

14:47 Uhr

Ski alpin Weltcup

Hölzl bei Görgl-Sieg in Maribor Vierte

Kathrin Hölzl hat den Sprung auf das Podest beim Riesenslalom im slowenischen Maribor knapp verpasst, fuhr beim Sieg der Österreicherin Elisabeth Görgl als Vierte aber ihr bestes Ergebnis der Weltcup-Saison ein.

Ski-Rennläuferin Kathrin Hölzl ist beim Weltcup-Riesenslalom im slowenischen Maribor knapp am Podest vorbeigeschrammt. Bei frühlingshaften Temperaturen bis zu zehn Grad behielt die Bischofswiesenerin auf der wässrigen und somit nur schwer zu meisternden Strecke "Pohorje2" im Riesenslalom die Nerven und verpasste das Podium als Vierte äußerst knapp. Maria Riesch behauptete beim ersten Sieg der Österreicherin Elisabeth Görgl mit Platz 18 ihren zweiten Rang im Gesamt-Weltcup.

"Ich bin vollauf zufrieden", sagte Hölzl über ihre beste Fahrt seit dem zweiten Rang Mitte März 2007 in Lenzerheide/Schweiz. Schon nach dem ersten Lauf hatte Hölzl als Fünfte Tuchfühlung zur Spitze. "Da bin ich ohne Fehler runtergekommen, aber die Piste war schon ein bisschen brüchig" - und verhinderte dadurch ein besseres Resultat.

Das erreichte Hölzl dann im Finale doch noch, "obwohl ich sehr stark auf Sicherheit gefahren bin, nicht mit dem letzten Risiko. Ich wollte nur ankommen." Dass dies auf einer kaum mehr wettkampffähigen Piste glückte, macht die Leistung der WM-Sechsten umso beachtlicher. "Jetzt will ich auch mal wieder auf das Podest", kündigte Hölzl für den nächsten Riesenslalom im heimischen Ofterschwang in zwei Wochen eine Steigerung an.

Riesch festigt Rang zwei in der Gesamtwertung

Eine Verbesserung ihrer noch etwas dürftigen Riesenslalom-Form erhoffte sich Maria Riesch schon in Slowenien, mit ihrem Abschneiden war sie deshalb nicht ganz zufrieden. "Ich hätte noch mehr rausholen können, bin aber im Finale etwas zu direkt gefahren", sagte sie. Das reichte aber, um in der Gesamtwertung mit 538 Punkten Platz zwei zu festigen.

Schon beim Slalom am Sonntag will Riesch näher an die Spitze heranrücken, die von Titelverteidigerin Nicole Hosp mit 599 Zählern gehalten wird. Die Österreicherin holte als Sechste 27 Punkte mehr als Riesch. Dritte ist die Amerikanerin Lindsey Vonn (524).

In der Riesenslalom-Wertung bleibt Denise Karbon vorne, obwohl die Siegesserie der Italienerin nach vier Triumphen in Maribor riss. Karbon musste sich in einer Gesamtzeit von 2:40,21 Minuten mit Rang drei begnügen. Manuela Mölgg (Italien/2:38,98) und Siegerin Görgl (2:38,49) waren diesmal schneller. Hölzl hatte als Vierte nur 0,48 Sekunden Rückstand auf Karbon.

Für die weiteren deutschen Starterinnen verlief das schwierige Rennen etwas weniger glücklich. Viktoria Rebensburg (Kreuth) holte als 22. immerhin noch Weltcup-Punkte. Monika Springl (Schellenberg) dagegen verpasste das Finale und wurde 40. und Carolin Fernsebner (Ramsau) schied im ersten Lauf aus.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×