Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2007

11:28 Uhr

Beim vierten Weltcup-Slalom des WM-Winters in Adelboden (Schweiz) hat der Schwede Markus Larsson seinen zweiten Saisonsieg ins Visier genommen. Nach dem ersten Durchgang liegt der Sieger von Alta Badia in 52,38 Sekunden in Führung. Knapp hinter Larsson rangiert Benjamin Raich (Österreich/52,43) auf Platz zwei. Dritter ist der Finne Kalle Palander (52,64).

Felix Neureuther liegt als bester Deutscher auf dem neunten Rang. In 53,65 Sekunden hat der Partenkirchener etwa eine Sekunde Rückstand auf die Podest-Plätze. Alois Vogl (Zwiesel/54,41) fuhr mit einem Sicherheitslauf auf der vom Regen zunehmend aufgeweichten und somit schwer zu befahrenden Piste auf dem Kuonisbergli auf Platz 18 im Zwischenklassement. Gleich zwölf der besten 30 Slalom-Asse der Welt schieden im ersten Lauf aus.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×