Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2006

09:14 Uhr

Ski alpin Weltcup

Raich macht Gesamtweltcup-Sieg perfekt

Nachdem Benjamin Raich mit dem Sieg im gestrigen Slalom schon die Weichen auf Gesamtweltcup-Sieg gestellt hatte, reichte dem Doppel-Olympiasieger am Samstag ein vierter Platz in Japan, um den Triumph perfekt zu machen.

Benjamin Raich hat im japanischen Shigakogen den Gesamt-Weltcup der alpinen Skifahrer gewonnen. Der Doppel-Olympiasieger aus Österreich landete beim vorletzten Slalom der Saison auf dem vierten Platz. Es siegten sein Landsmann Reinfried Herbst und Kalle Palander aus Finnland, die in der exakt gleichen Zeit das Ziel erreichten. Das siegreiche Duo verwies den Kanadier Thomas Grandi in 1:40,60 Minuten mit einem Vorsprung von 0,33 Sekunden auf Rang drei. Für Herbst war es der erste, für Palander bereits der zwölfte Sieg im Weltcup.

"Big Ben" am Ziel der Träume

Als Vierter zerstreute der Österreicher Benjamin Raich die letzten rein rechnerischen Zweifel an seinem Gesamtweltcup-Sieg. Vier Rennen vor Schluss hat "Big Ben" mit 1 310 Punkten nun einen uneinholbaren Vorsprung auf seinen Landsmann Michael Walchhofer (831) und Aksel Lund Svindal aus Norwegen (810).

Felix Neureuther ist in der Gesamtwertung mit 121 Zählern 54. und damit bester Deutscher. Der Partenkirchener verbesserte sich in Shigakogen im zweiten Durchgang um 15 Plätze und wurde in 1:42,31 guter Elfter. Alois Vogl (Zwiesel) schied im Finale auf Rang 13 liegend aus.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×