Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2008

14:10 Uhr

Ski alpin Weltcup

Riesch fährt im zweiten Training hinterher

Nach Platz neun beim ersten Training kam Maria Riesch beim zweiten Übungslauf zur Weltcup-Abfahrt am Samstag in St. Moritz lediglich auf Rang 27. Bestzeit fuhr Emily Brydon.

Ski-Rennläuferin Maria Riesch kommt nicht in Fahrt. Einen Tag nach ihrem neunten Platz beim ersten Trainingslauf zur Weltcup-Abfahrt in St. Moritz kam die Partenkirchenerin am Donnerstag nicht über Rang 27 hinaus. In 1:44,53 Minuten hatte die 23-Jährige 1,82 Sekunden Rückstand auf die Beste, die Kanadierin Emily Brydon. "Ich bin zufrieden mit der Fahrt, auch wenn der Rückstand etwas größer geworden ist", sagte Riesch jedoch.

Brydon hatte bereits am Mittwoch die Bestzeit vorgelegt, als wegen Nebels auf einer verkürzten Strecke gefahren werden musste. 24 Stunden später war sie auch auf der kompletten Corviglia-Piste im Olympia-Ort von 1928 und 1948 nicht zu schlagen. In 1:42,71 Minuten lag sie knapp vor der Schweizerin Monika Dumermuth (0,13 Sekunden zurück) und Renate Götschl aus Österreich (0,56).

Auch für die weiteren deutschen Athletinnen lief es noch nicht nach Wunsch. Viktoria Rebensburg (Kreuth) wurde disqualifiziert, Lisa-Marie Walz (Erbach) schied als einzige Starterin aus. Gina Stechert (Oberstdorf) hat eine leichte Meniskusquetschung am linken Knie und verzichtete deshalb auf ihren Einsatz. Sie soll am Freitag beim Abschlusstraining aber wieder dabei sein.

Die Abfahrt in St. Moritz findet am Samstag (12.30 Uhr) statt, am Sonntag (12.00 Uhr) wird ein Super-G ausgetragen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×