Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2007

16:58 Uhr

Ski alpin Weltcup

Schild in Zagreb nach erstem Lauf vorne

Die Österreicherin Marlies Schild deklassierte die Konkurrenz im ersten Lauf des Slalom-Weltcups in Zagreb. Monika Bergmann-Schmuderer ist als beste Deutsche Zehnte. Annemarie Gerg und die Riesch-Schwestern schieden aus.

Marlies Schild ist im Slalom weiter eine Klasse für sich: Die Österreicherin, die drei der bisherigen vier Weltcuprennen gewann, führt beim Torlauf in der kroatischen Hauptstadt Zagreb nach dem ersten Durchgang in einer Zeit von 57,77 Sekunden deutlich vor der schwedischen Olympiasiegerin Anja Pärson (58,86). Dritte vor dem Finale (ab 18.30 Uhr) ist die Lokalmatadorin Ana Jelusic (59,17), die als einzige Top-Läuferin von den 25 000 Zuschauern am Bärenberg nicht ausgepfiffen wurde.

Beste der sieben deutschen Starterinnen ist die Lamerin Monika Bergmann-Schmuderer. In 59,94 Sekunden hat sie als Zehnte zwar schon 2,17 Sekunden Rückstand auf Schild, auf Pärson fehlt ihr jedoch nur etwas mehr als eine Sekunde. Fanny Chmelar (Partenkirchen) landete in 1:01,34 Minuten im auf Platz 29, Kathrin Hoelzl aus Bischofswiesen (1:01,47) qualifizierte sich als 30. für den zweiten Durchgang. Carolin Fernsebner (Ramsau) kam auf Rang 44 (1:03,82).

Annemarie Gerg (Lenggries), die als Zweite in Val d´Isere für das bisher beste deutsche Slalom-Ergebnis in diesem Winter gesorgt hatte, schied genauso aus wie die Schwestern Maria und Susanne Riesch (beide Partenkirchen).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×