Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2009

15:21 Uhr

Ski alpin Weltcup

Walchhofer fährt in Kitzbühel der Konkurrenz davon

Michael Walchhofer war beim ersten Training zur alpinen Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel nicht zu stoppen. Der Österreicher ließ Didier Cuche und Christoph Gruber hinter sich.

Michael Walchhofer. Foto: AFP SID

Michael Walchhofer. Foto: AFP

Beim ersten Abfahrtstraining beim alpinen Ski-Weltcup am Mittwoch im österreichischen Kitzbühel fuhr der Österreicher Michael Walchhofer der Konkurrenz davon. Auf der berüchtigten Streif lag Walchhofer bei leichtem Schneefall in 1:59,68 Minuten klar vor Didier Cuche aus der Schweiz (0,82 Sekunden zurück) und seinem Landsmann Christoph Gruber (1,40).

Stephan Keppler aus Ebingen landete mit einem Rückstand von 4,46 Sekunden auf der 3312m langen Piste auf Rang 29, Andreas Strodl (Partenkirchen/4,86) wurde 33. Das Training am Dienstag war wegen starker Schneefälle abgesagt worden. In Kitzbühel sind am Freitag ein Super-G, am Samstag die Hahnenkamm-Abfahrt und am Sonntag ein Slalom geplant.

Super-G der Frauen gestrichen

Bei den Frauen wurde in Cortina d'Ampezzo/Italien der für Donnerstag geplante Super-G bereits gestrichen, nachdem die Trainingsläufe am Dienstag und Mittwoch ausgefallen waren. Die beiden Abfahrten am Freitag und Samstag und der Riesenslalom am Sonntag sollen aber wie vorgesehen stattfinden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×