Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2009

16:17 Uhr

Ski Freestyle Weltcup

Deutsche Crosser bejubeln erste Top-10-Platzierung

Erstmals in der laufenden Weltcup-Saison konnten sich die deutschen Ski-Crosser über eine Top-10-Platzierung freuen. Die WM-Dritte Alexandra Grauvogl belegte den neunten Rang.

Erstes Erfolgserlebnis: Alexandra Grauvogl. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Erstes Erfolgserlebnis: Alexandra Grauvogl. Foto: Bongarts/Getty Images

Die deutschen Ski-Crosser haben dem Verletzungspech getrotzt und sich ihre erste Top-10-Platzierung der laufenden Weltcup-Saison gesichert. Beim zweiten Wettbewerb im französischen Les Contamines belegte die WM-Dritte Alexandra Grauvogl (Bad Wiessee) nach ihrem Scheitern im Viertelfinale Rang neun.

Anna Wörner (Partenkirchen) kam beim ersten Weltcupsieg der Norwegerin Hedda Berntsen vor Ophelie David (Frankreich) und Katrin Ofner (Österreich) auf Rang 20. Die ehemalige und früher auch für Deutschland startende Abfahrtsläuferin Katharina Gutensohn, die nun wieder für Österreich fährt, landete auf Rang sechs.

Bei den Männern belegte Maximilian Pupp (Glonn) Rang 22. Alexander Matt aus Österreich, Bruder des amtierenden alpinen Slalom-Weltmeisters Mario Matt, holte vor Christopher Delbosco (Kanada) und Markus Wittner (Österreich) seinen ersten Weltcupsieg.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×