Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2011

15:46 Uhr

Ski Freestyle WM

DSV nominiert 13 Freestyler für WM

Der DSV schickt ein 13-köpfiges Aufgebot zur Freestyle-WM im amerikanischen Deer Valley/Park City. Als Medaillenkandidaten gelten Heidi Zacher, Simon Stickl und Daniel Bohnacker.

Simon Stickl führt das DSV-Aufgebot bei der WM mit an . Foto: SID Images/publicaddress SID

Simon Stickl führt das DSV-Aufgebot bei der WM mit an . Foto: SID Images/publicaddress

Mit den Medaillenkandidaten Heidi Zacher, Simon Stickl und Daniel Bohnacker an der Spitze schickt der Deutsche Skiverband (DSV) ein 13-köpfiges Aufgebot zur Freestyle-WM ins amerikanische Deer Valley/Park City. Die Ski-Crosser Zacher (Lenggries), Stickl (Bad Wiessee) und Bohnacker (Gerhausen), die allesamt bereits Weltcup-Rennen gewonnen haben, rechnen sich bei den Titelkämpfen (2. bis 5. Februar) gute Chancen auf das erste Edelmetall deutscher Athleten bei den Freestylern seit Cross-Bronze von Alexandra Grauvogl vor vier Jahren im italienischen Madonna di Campiglio aus.

Grauvogl qualifizierte sich diesmal nicht für den Saisonhöhepunkt. Neben Zacher tritt bei den Frauen beim Cross-Rennen am 4. Februar Anna Wörner (Partenkirchen) an. Das Männer-Team komplettieren Paul Eckert (Samerberg) und Thomas Fischer (Ruhpolding). Auf der Buckelpiste geht Marina Kaffka (Gaißach) an den Start. Bei der WM-Premiere des Slopestyle-Wettbewerbs sind Caja Schoepf (Ohlstadt), Lena Stoffel (Leutkirch), Sebastian Geiger (Oberstdorf), Florian Geyer (Pfronten), Roy Kittler (Oberstdorf) und Benedikt Mayr (Lenggries) dabei.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×